Die Macher

11.06.2009, 11:43 Uhr - Die Geburtsstunde unserer Homepage

Es war einmal vor langer Zeit ein Jugendlicher aus Schorndorf, sein Name war Daniel. Er war ein Mensch, der schon immer etwas bewegen wollte. Er war der Meinung die katholische Jugend brauche eine Homepage. Nun trug es sich zu, dass gerade zu dieser Zeit eine YouMi-Sitzung stattfand, in der er sein Anliegen vortragen konnte. Dort erntete er so große Zustimmung, dass ihm sofort die Verantwortung über das Projekt „Homepage“ übertragen wurde. Er war ein Mensch, der sich nicht mit halben Sachen zufrieden gab. Seine Ansprüche an die Homepage waren hoch. Gleichzeitig war er aber auch realistisch genug, um einzusehen, dass er es nicht allein schaffen könne. So machte er sich auf die Suche und fand in Julia, Lea, Steffi und Martin die idealen Mitstreiter. Das Abenteuer Homepage konnte beginnen…

Irgendwie klingt das doch nach einem perfekten Anfang für ein Märchen, oder? Aber wie geht es aus? Eigentlich brauchen wir ja gar nicht mehr erzählen, denn das Ende könnt ihr Euch auf dem Bildschirm anschauen. Aber wir wollen es trotzdem tun, nun aber in angemessener Sprache, damit ihr einen kleinen Einblick in die Entstehung unserer Homepage bekommt.

…Das erste offizielle Homepage-Treffen fand schon kurze Zeit später statt. Erste Ideen für Inhalt, Design und Layout wurden gesammelt und diskutiert. Daniel und Steffi kümmerten sich vor allem um Design und Layout, während Julia, Lea und Martin für den inhaltlichen Teil verantwortlich waren. Immer wieder kamen dem Team neue Ideen, die es galt in die Homepage einzubauen. Hier musste viel umgestaltet, verändert und manches auch wieder verworfen werden. Nach mehreren Treffen stand der erste Entwurf fest und konnte gezeichnet werden.

Der erste Schritt war nun also erledigt und der Entwurf suchte nur noch nach einem Programmierer, der ihn umsetzen sollte. Der passende Programmierer wurde schnell gefunden und bei einem Treffen im schönen Biergarten von Kirchheim vertraglich verpflichtet. Es lag nun an ihm, aus einem Berg von Entwurfsblättern eine perfekte Homepage zu programmieren. Anspannung stand dem kompletten Team ins Gesicht geschrieben. Würde der Programmierer es schaffen aus diesem Entwurf eine richtig schöne Homepage zu erstellen??

Auf der faulen Haut sitzen konnten die Fünf währenddessen natürlich trotzdem nicht. Stattdessen war eine enge Zusammenarbeit mit dem Programmierer nötig. Um genau über den aktuellen Stand der Homepage informiert zu sein, hatte Felix diesen ins Internet gestellt. So konnte immer sofort Feedback zu seiner Arbeit gegeben werden. Das war auch nötig, da vieles dann in der Praxis doch anders funktionierte und aussah, als zu Beginn im Entwurf vorgesehen. Nach vielen nächtlichen Telefonkonferenzen, dutzenden E-Mails und viel Cola war es dann soweit, das Kind mit dem Namen „Homepage“ wurde an seine Eltern übergeben.

Von der Online-Stellung war die Homepage aber noch weit entfernt. Denn es fehlte noch etwas; der Homepage musste Leben eingehaucht werden. Bilder mussten gemacht, gesammelt, bearbeitet und eingefügt werden, Texte mussten geschrieben werden, Termine eingefügt werden, Formulare erstellt werden, und und und. Eine Menge Arbeit, das war jedem klar. Doch jeder wusste, das Ziel ist nahe. Viele schlaflose Nächte später befinden sich die Fünf nun hier, im Jetzt, in der Gegenwart. Sie begutachten das, was sie geschaffen haben und fragen sich zu Recht mit Stolz:

Haben wir es nun geschafft eine tolle Homepage zu erstellen?

Die Antwort überlassen wir Euch. Macht Euch auf den Weg und findet es für Euch selbst heraus!

Natürlich sind wir immer noch nicht am Ende angekommen, denn die Homepage muss auch weiterhin gepflegt werden, um immer aktuell zu bleiben. Dafür geben wir Euch unser Wort!

Viel Spaß beim Klicken, Schauen und Staunen wünscht Euch

 

Euer Homepage-Team

Julia, Lea, Steffi, Daniel und Martin